The Mystery of Woolley Mountain

Helmholtz Resonators ‚The Mystery of Woolley Mountain‘

Album Rating : 8

Ob das Konzept „Album“ noch zeitgemäß sei, darüber lässt sich lange diskutieren. Die Londoner Klangtüftler HELMHOLTZ RESONATORS beantworten diese Frage mit einem klaren „Ja − aber es geht noch besser“. Für ihr neues Album The Mystery of Woolley Mountain haben sie ein innovatives Format erfunden: Musik, Text und Illustrationen fließen zu einem interaktiven iBook zusammen. Diese neue Kunstform hat die Band scherzhaft „Digi-Bum“ getauft. The Mystery of Woolley Mountain erzählt ein schrilles, surreales Abenteuer, in den Hauptrollen die fünf Bandmitglieder Garland Vanderbilt, Carlton Breezy, Chladni Plates, Vandamme Laudenkleer und Frithel Stock-Stone als zeitreisende Wissenschaftler. Ebenso exzentrisch wie ihre Künstlernamen ist auch die musikalische Vision der Band: Benannt nach Hermann von Helmholtz und inspiriert von dessen Werken zur Klanganalyse erforschen die Helmholtz Resonators das Spannungsfeld zwischen Psychedelic, Experimental, Dream-Pop und versponnenen Sound-Spielereien. Dabei verlieren sie jedoch nie den Sinn für eine gute Melodie, und mit Tracks wie Odyssey oder Automaton ist das Album mit sofortigen Ohrwürmern gespickt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s