Temple Invisivble „Disappearance“

Mit ihrem düster-hypnotischen Sound im Spannungsfeld von Trip-Hop und Industrial haben TEMPLE INVISIBLE aus Bukarest nicht nur der rumänischen Musikszene für Wirbel gesorgt. Zwischen Einflüssen von Massive Attack bis Nine Inch Nails verschiebt das Trio tektonische Noise-Platten mit erderschütternden Folgen. Bevor sie uns im Frühjahr mit ihrer ersten EP ENTER_ in ihre experimentellen Klangfelder entführen, machen Temple Invisible mit der Single Disappearance und einem atemberaubenden Performance-Video Appetit auf mehr. Über den Song sagen die drei Multi-Instrumentalisten: „Er ist uns in einem Ansturm von Energie passiert − und genau so ist er auch auf Konzerten: eine Explosion.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s