Betty Poison – JØY

18.06.2015 Berlin − Sage Club, DE
20.06.2015 Hamburg − Kraken, DE
24.06.2015 Berlin − Bassy Club, DE
16.07.2015 Berlin − Chelsea Bar (Berlin Music Sessions), DE
22.08.2015 Cuxhaven − Döser Börse, DE
25.09.2015 Leitersdorf bei Hartberg − Roter Gugl, AT
26.09.2015 Graz − SUB, AT

Von ihrer Wahlheimat Berlin aus erobert ihr explosiver Dark Rock mit Post-Punk-Anleihen die Welt: Neben halb Europa spielte die Band auch in den USA und Japan, in Italien eröffnete sie für Courtney Love und ihre Band Hole. Mit ihren ersten zwei Alben konnten Betty Poison sich bereits einen Namen machen. Nun legen die drei mit der EP Jøy nach, die in Zusammenarbeit mit Boris Wilsdorf, dem Produzenten von Einstürzende Neubauten, entstand. Auf den sechs bissigen Tracks treffen wuchtige Gitarrenwände auf herausgebrüllte, punkige Refrains, die Sängerin Lucia mit kompromissloser Attitüde abliefert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s